Skifahren in den USA
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

So bekommen Sie ein Esta Visum für USA Reisen



Vor allem die amerikanischen Rocky Mountains bieten ein ideales Terrain, um dorthin eine Skireise zu unternehmen. Hinzu kommen weitere ideale Pisten, wie sie zum Beispiel auch in den bergigen Regionen Kaliforniens im Winter vorgefunden werden können. Bevor es aber so richtig losgehen kann, ist es zunächst wichtig, die Einreise in die Vereinigten Staaten gut zu bewältigen.

Grundlagen für ein ESTA-Visum


Ein zentraler Aspekt der Einreise in die USA ist das ESTA. Dieses elektronische Visum wurde schon vor einigen Jahren eingeführt und muss von jedem Touristen gezeigt werden. Gültig ist es über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten nach dem Tag der Einreise. Die Beantragung kann sehr gut unter https://de.usa-esta.us/ erfolgen, wo alle Angaben auch in Deutsch zu lesen sind. Zunächst ist es dafür wichtig, einige persönliche Daten in ein dafür vorgesehenes Formular einzutragen. Ein zentraler Aspekt ist die Angabe der Nummer des eigenen Reisepasses, der noch mindestens ein halbes Jahr lang gültig sein sollte. Ist dieser Schritt geschafft, müssen nur noch wenige Dollar gezahlt werden, um den Antrag schließlich abschließen zu können. Insgesamt wurde die Prozedur sehr gut durchdacht, um das Beantragen innerhalb kurzer Zeit zu ermöglichen.

Das Abschließen des Antrags


Ist der Antrag abgeschlossen und die Gebühr bezahlt, können die Blätter ausgedruckt werden. Dies ist allerdings mehr eine Sicherheitsmaßnahme, falls es zu technischen Schwierigkeiten kommen sollte. Ansonsten haben die Beamten in den USA bei der Einreisekontrolle die Daten bereits in digitaler Form vorliegen und können gemäß diesen entscheiden, ob einer Einreise in die Staaten zugestimmt werden kann. Besonders positiv bei dieser modernen Form des Visums sind die kurzen Zeiten der Bearbeitung, die dadurch nur entstehen. Das Visum ist schließlich sowohl für Reisende, wie auch für Transite und Geschäftsreisende absolut essentiell, um ins Land einreisen zu dürfen. Soll der eigene Aufenthalt länger als drei Monate dauern, muss allerdings auf anderweitige Genehmigungen zurückgegriffen werden.

Fazit


Am Ende ist es also auch für einen Skitrip nicht besonders schwierig, die notwendigen Formulare für die Einreise zu bekommen. In welchem Staat der eigene Fuß nun den amerikanischen Boden zuerst berührt, spielt dabei keine Rolle, da es sich um ein zentralisiertes Verfahren durch die Bundesregierung handelt. Egal ob sich das eigene Skigebiet also in Kalifornien, Texas, Ohio oder Illinois befindet – in jedem Fall sind ausreichende Optionen vorhanden, um Land und Leute von der Piste aus zu erleben.


Foto: pixabay.de
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden