Kuschelig warm im Winterurlaub
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Tipps für den Winterjacken-Kauf



Wer regelmäßig in den Winterurlaub fährt, weiß, wie wichtig gute Kleidung ist. Nur so kommt man warm durch den Tag und kann den Urlaub richtig genießen. Eines der wichtigsten Kleidungsstücke ist eine wind- und wetterfeste Winterjacke. Für den Kauf haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengestellt.

Eine gute Winterjacke sollte einige wichtige Eigenschaften erfüllen. Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen, für welchen Zweck genau Sie eine neue Jacke suchen. Beim alpinen Skifahren ist es vor allem wichtig, dass die Jacke beim Anstehen am Skilift genauso warm hält, wie sie kühlt und vor dem Schwitzen während der anstrengenden Abfahrt schützt. Um diesen Ausgleich zwischen Hitze und Kälte zu sichern, ist vor allem das Material entscheidend.

Material für eine gute Winterjacke



Achten Sie beim Kauf einer Winterjacke auf ein Material, das atmungsaktiv ist, zeitgleich aber Regen und Wind zuverlässig abhält. Doch nicht nur das Außenmaterial der Jacke ist entscheidend. Wichtig ist auch die Füllung. Hier kann man zwischen Daunen und Kunstfasern wählen. Daunen haben den klaren Vorteil, dass sie sich besser komprimieren lassen und somit weniger Luft aufnehmen. Mit einem guten Daunenmantel oder einer Daunenjacke werden Sie auch bei Minusgraden nicht frieren. Achten Sie auch auf die Qualität der Daunen: Gute Daunen haben einen hohen Ausdehnungswert. Das heißt, sie können ein großes Volumen erzeugen und isolieren sehr gut.

Bündchen, Reißverschlüsse und Taschen



Alle Stellen, an denen potentiell Luft eindringen kann, sollten möglichst gut verschlossen werden können. Dazu gehören die Armbündchen, die im Idealfall mit Klettverschlüssen ausgestattet sind. Auch Reißverschlüsse und Taschen sind häufig Schwachstellen bei Winterjacken. Deswegen sollten Reißverschlüsse immer gut abgedichtet oder noch besser mit einer Zierleiste aus Stoff verdeckt sein. So können Kälte und Feuchtigkeit nicht eindringen. Taschen sind natürlich praktisch, um Schlüssel oder den Skipass dort zu verstauen. Wichtig ist nur, dass die Taschen mit einem Reiß- oder Klettverschluss fest verschlossen werden können.



Wenn Sie diese Tipps beachten und sich auch beim Kauf der restlichen Skibekleidung informieren oder beraten lassen, können Sie Ihren nächsten Winterurlaub in vollen Zügen genießen.



Bild: © istock.com/Tim Hall
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden